« Zurück

24.03.2018 Christiane Stenzel

Tauchen in der Karibik: Curacao

Tauchen für Individualisten

Warum sollte man als Taucher nach Curacao reisen

  • weil es maximale taucherische Freiheit bietet
  • weil die Tauch-Bedingungen sehr gut sind: meist wenig Strömung, einfache Navigation (das Riff ist manchmal ein wenig weit entfernt, da kann man schon mal 15 Minuten strampeln über Wasser)
  • weil es ein schönes und noch recht gut intaktes Korallenriff hat

Für wen ist das Tauchen dort geeignet?

Ähnlich wie auf Bonaire hat die Insel ein tolles Riff, das Parallel zur Insel verläuft. Für Tauchgänge vom Strand aus – also auch hier wieder für Individualisten – gut geeignet. An manchen Stellen muss man wie gesagt, ein wenig länger rauspaddeln zum Riff, an anderen Plätzen ist man nach ein paar Metern Strampeln schon da.

Deshalb: Für Taucher, die gerne vom Strand aus tauchen (wobei man natürlich auch Bootstauchgänge machen kann – das bieten viele Basen an), ist Curacao ideal.

Tauchen auf Curacao ist für alle Levels geeignet. Die zahlreichen Tauchschulen bieten Kurse jedweder Art an.

Ähnlich wie auf Bonaire ist das Tauchen mit einem Guide allerdings auch hier vergleichsweise teuer – z.B. im Verhältnis zu Ägypten. Günstiger ist das Tauchen ohne Guide und mit der eigenen Ausrüstung.

Unter Wasser

Unsere Lieblingstauchspots auf Curacao - da lassen wir am besten mal die Bilder für sich sprechen:

Über Wasser:

Curacao ist definitiv auch etwas für Taucher, die über Wasser ihre Freizeit genießen möchten (können).  Wie Bonaire gehört die Insel zu den sogenannten „ABC-Inseln“ (Aruba, Bonaire, Curacao) und liegt ca. 60 km vor der Venezolanischen Küste. 

Curacao ist um einiges größer, grüner und hügeliger als Bonaire. Die Insel ist etwa 61 km lang und 5-15 Kilometer breit.

Service- und Reisetipps

Einreise

Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gültigem Reisepass können in der Regel ohne schriftliche Erlaubnis nach Curaçao einreisen und bis zu 90 Tagen bleiben.

 

Flug

Flug mit KLM von München über Amsterdam.

 

Flughafen:

Hato Curaçao International Airport, internationaler Flughafen bei Willemstad

 

Mietwagen

Am besten bei der Buchung darauf achten das es einen Counter am Flughafen Hato gibt. Die Autovermietungen befinden sich direkt vor dem Flughafengebäude. Es herrscht Rechtsverkehr! Die Höchstgeschwindigkeit in Ortschaften beträgt 40 km/h, außerhalb sind es 60 km/h. Deutscher und Internationaler Führerschein werden anerkannt. Das Mindestalter zum Anmieten von PKW beträgt 21 Jahre, der Fahrer muss schon ein Jahr im Besitz des Führerscheins sein.

 

Klima

Curaçao gehört zu den südlichen Kleinen Antillen und befindet sich auf dem zwölften nördlichen Breitengrad in der Südkaribik, ca. 60 km vor der Nordküste Venezuelas. Zwischen Aruba und Bonaire gelegen, ist sie die mittlere der drei ABC-Inseln.

Die ABC-Inseln werden auch "Inseln unter dem Wind" genannt. Sie stehen nicht unter den unmittelbaren Auswirkungen des Nordost-Passats. Dieser lädt seine heftigen Regengüsse auf den weiter nordöstlich gelegenen "Inseln über dem Wind" ab und sorgt auf Curaçao meist nur für eine frische Brise. Die Wind abgewandte Seite der Insel ist trockener und milder als die Windseite.

Die Jahresmittelwerte der Luft liegen bei 27 Grad Celsius. Tagsüber erwärmt sich die Luft auf durchschnittlich 29 – 32 °C und sinkt nachts auf 24 – 26 °C ab.

Die Wassertemperaturen liegen im Schnitt bei 25 – 28 °C.

Wir sind zwar auch bei 25 Grad teilweise mit Shorty getaucht, da muss man aber bei den langen Tauchgängen schon hart gesotten sein :-) Wir empfehlen 5mm lang.

 

Übernachten

Wir hatten ein Appartement bei Bahia Appartments & Diving. Das hat uns viel Ruhe, beschert, was gewollt war, die kleine, sympathische Basis war gleich um die Ecke.

 

Infrastruktur, Einkaufen etc.

https://www.curacao.com/de/stories/einkaufen/

 

Reiselektüre:

Der Dive Guide Curacao ist gut aufgebaut und dokumentiert fast 50 Tauchplätze auf der Insel.

 

Kriminalität

Wie schon auf Bonaire sollte man auch auf Curacao keine Wertgegenstände im Auto liegen lassen. Wir hatten ein Taucherei für Schlüssel und etwas Bargeld dabei. So konnten wir das Auto immer offen lassen.

 

Gesundheit und Sicherheit

Eine Druckkammer befindet sich im St. Elisabeth Hospital, das in Otrobanda liegt.

St. Elisabeth Krankenhaus
Tel:+(5999) 462-4900
Notrufnummer: 910
E-Mail: info@stelisabethhospital.com

 

Geld

Zahlungsmittel sind Niederländische Gulden oder US Dollar – an welchen der Gulden auch geknüpft ist. Wir empfehlen auf jeden Fall etwas Bargeld dabei zu haben, hatten aber nur Dollar, was immer problemlos ging.

 

Uhrzeit

Die Zeitverschiebung zur MEZ ist -5 Stunden und während der MESZ -6 Stunden.

 

Stromversorgung
120 Volt - 50 Hz, üblicherweise werden Steckdosen mit US Norm verwendet. Ein Adapterstecker von der in Deutschland üblichen Schuko-Steckdose ist notwendig. Die Elektrogeräte sollten auch mit der geringeren Spannung von 120 Volt statt der bei uns üblichen 220 Volt betrieben werden können.

Strom ist auf Curacao relativ teuer. Es ist daher nicht unüblich, dass in den Apartments ein kräftiger Zuschlag für die Klimaanlage berechnet wird.

 

Wasserversorgung
Auf Curacao ist das Leitungswasser von guter Qualität, es kommt aus dem Karibischen Meer und wird in einer Meerwasser-Entsalzungsanlage aufbereitet. Man kann es bedenkenlos trinken.

 

Ihr möchtet mehr Reisetipps?

Dann stöbert in unserer Rubrik Meer Reisen

 

Schlagworte
« Vermeidung von Mikroplastik Das Biorock-Projekt vor Curacao »

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.